Wie kann sich ein Betrieb oder eine Belegschaft in der Krise neu erfinden?

Ganz ohne mein Zutun entwickelte sich letzte Woche in unserer Firma bei einem Shopfloor-Meeting die Idee, mit unseren Mitteln und auf unseren Maschinen ein Gesichtsvisier zum Schutz gegen die Tröpfcheninfektion zu entwickeln und zu produzieren. Sofort fing unser Industriedesigner Martin an sich zu überlegen, wie dieses Projekt einfach und schnell umgesetzt werden kann. Am nächsten Tag war der Prototyp erstellt und es folgten die Überlegungen für eine schnelle Serienfertigung. Einen weiteren Tag später war dieser Punkt erledigt und es wurde eine Montageanleitung erstellt. Unser PR und Marketing-Team um Katja informierte Kunden und potentielle Interessenten über unsere Social Media Kanäle und erstellte ein Erklärvideo zum Zusammenbau des Schutzvisiers, denn das Produkt wird platz- und verpackungsschonend sowie kostensparend in einem DIN-A 4 Umschlag per Post versendet. Unser IT-Spezialist Tobias verband die verschiedensten Vertriebsplätze über ein Sales-Tool, so dass der Verkauf unseres Schutzvisiers in die Startlöcher ging.

Eine nie dagewesene Dynamik und Schnelligkeit

Innerhalb von vier Tagen war durch hervorragende Teamarbeit ein Produkt entstanden und konnte einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Schneller hätte das auch kein Start-up auf die Beine gestellt.

Dann passierte noch etwas, was ich bisher noch nie in unserer Firma beobachtet hatte. Alle Mitarbeiter wurden nach Feierabend und an dem darauf folgenden Wochenende zu Botschaftern unseres neuen Produktes und warben dafür in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis. Sie standen zu 100 % hinter dem neuen Schutzvisier, das gerade jetzt so dringend gebraucht wurde und wollten wichtigen Menschen in ihrem Umfeld die Möglichkeit geben, sich schnell und kostengünstig einzudecken.

Fazit: 

Auch wenn wir uns gerade in einer unsicheren und befremdlichen Zeit befinden, schöpfe ich Hoffnung, was die Fähigkeit des Menschen angeht, sich neu zu erfinden und mit neuen und unangenehmen Lebenssituationen nicht nur klar zu kommen, sondern sich auch daraus zu befreien. Gerade diese Eigenschaft hat Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg und nach der Wiedervereinigung in die heutige Position gebracht. Auch das unser Land, im Vergleich zu anderen, noch glimpflich durch die Krise kommt, gilt es anzuerkennen. Diese Tatsache sollte uns die Kraft geben, mutig und voller Tatendrang nach Ostern unseren Weg aus der Krise zu beschreiten. Mich hat es total beeindruckt, wie meine Mitarbeiter mit Kreativität, Teamgeist und Schnelligkeit in dieser Situation zusammenarbeiten.

Wie könnt Ihr mit Eurem Team ein Produkt oder eine Dienstleistung entwickeln, die während der Krise oder danach Euch und Euren Mitarbeitern ein neues Geschäftsmodell eröffnet? Denkt immer daran: Jede Krise ist auch eine Chance!

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü